Da es immer wieder Nachfragen gab, hier eine kurze Vorstellung.

Mein Name ist Anita Selig-Smith und ich züchte Lamas seit 1996. Angefangen, Lamas zu trainieren, habe ich 1994 in den USA. Die Anfänge und wie es dazu kam, können Sie hier nachlesen. Den Hof habe ich Märkischer Lamahof genannt und auch so beim Patentamt angemeldet. Die Herde heißt Zadik-Lamas - das Herdkürzel hatte ich aus familiären Gründen schon lange vor meinem Umzug nach Brandenburg gewählt (1996) und habe es danach aus Zuchtgründen auch beibehalten.

Ich habe Umweltingenieurwesen an der TU Berlin studiert und war auch viel im Ausland unterwegs. Ein paar Sprachen kann ich auch immer noch fließend verstehen und sprechen. Eigentlich wollte ich eine Doktorarbeit schreiben, habe dies aber aufgrund von Familiennachwuchs und den Lamas erst einmal in die Zukunft verschoben. Stattdessen finden Sie mich mit den Lamas, Alpakas und Gästen im Brandenburger Land - meist im Dahme-Seen-Gebiet - herumlaufend. Manchmal auch allein mit Tieren. Ich habe eine zusätzliche Ausbildung zum staatlich geprüften "Natur-, Kultur- und Landschaftsführer" absolviert, damit ich eine noch bessere Qualität bei den von mir angebotenen geführten Wanderungen garantieren kann.

Seit 2013 bin ich regionaler Ansprechpartner für Berlin und Brandenburger Umland des Neuweltkameliden-Vereins. Im Mai 2014 wurde ich zum Chefredakteur der LAMAS (der einzigen deutschsprachigen Fachzeitschrift für Lamas und Alpakas) ernannt, eine ehrenamtliche Tätigkeit, die zwar viel Arbeit macht, mir aber auch viel Spaß bereitet.

Mein Mann stammt ursprünglich aus Schottland und ist meinetwegen hierher nach Deutschland gezogen. Es war seine Wahl - ich wäre auch mit den Lamas nach Schottland gegangen. Obwohl er ab und zu auf meine Anfrage hin in der Landwirtschaft mithilft, arbeitet er vollzeit in Berlin und hilft kaum mit. Er ist sozusagen der stille Schatten im Hintergrund. Am Wochenende versorgt er unsere beiden kleinen Töchter, während ich mit Ihnen auf Wanderung bin.

Auswahl an zusätzlichen Qualifikationen für den Märkischen Lamahof: (unabhängig vom Universitätsstudium)
Ausbildung zum Lamatrainer in den USA (leider unbeurkundet)
Sachkunde für den gewerblichen Einsatz von Neuweltkameliden
Transportgenehmigung
ServiceQ: Qualifizierunginitiative Naturtourismus in Brandenburg
Ausbildung zum Qualitätscoach ServiceQualität Deutschland
Zertifizierung für den barrierefreien Tourismus
deutschlandweit anerkannter zertifizierter Natur-, Kultur- und Landschaftsführer (jährliche Fortbildungen)
verschiedene regelmäßige Lehrgänge und Seminare (Wollkurse, medizinische Weiterbildungen, Zuchttechniken, Tierbeurteilungen, Faserbeurteilung, ....), meist mindestens 2 im Jahr, ab und zu auch Fachkonferenzen


Außerdem bin ich Mitglied in verschiedenen Vereinen, wie z.B.:
Verein der Züchter, Halter und Freunde von Neuweltkameliden e.V., dort bin ich regionaler Anprechpartner für Berlin und Brandenburger Umland
seit 2014 ehrenamtliche Chefredakteurin der Zeitschrift LAMAS
Alpaka- und Lamazuchtverband Mitteldeutschland e.V.
Tourismusverband Dahme-Seengebiet
Alpakazuchtverband Deutschland
  aus dem AELAS bin ich aus verschiedenen Gründen wieder ausgetreten und kann den Verein auch nicht empfehlen

Anita Selig-Smith - Zadik-Lamas, Disclaimer

Banner mit Lamabildern
Vorstellung: das sind wir